Veröffentlicht in Art, Familie, Humor, Kultur & Veranstaltungen, Kunst

never ending silvesterparty


Sie ist noch nicht vorbei, denn Oscar und Fritz fliegen erst morgen zurück nach Spanien.
Bevor sie Neujahr anreisten, besuchten wir am Silvesterabend die „Himmelspforte“ in der Marktstraße. Es handelt sich um eine der zahlreichen Kleinkunstbühnen hier in der Stadt. Das war eine gute Vorbereitung auf das folgende Kinderprogramm.
Es war laut, es war schrill, ja halt Klamauk von der witzigen aber durchaus sehens- und hörenswerten Sorte.
Winnetou – Blutsbrüder des Baumarkts„, so die sinnreiche Erklärung der beiden Darsteller für das auf der Bühne Dargebotene. Besser kann ich es nicht so recht erklären. Falls ihr in diesem Jahr nach Erfurt kommen solltet, im Hofe des Angermuseums sind einige Vorstellungen geplant.

Mehr war mit Handy und schlechtem Licht nicht möglich!
Winterleuchten auf der „ega“ mit Oscar und Fritz.

Das sind nun die beiden Protagonisten die, für die anhaltende Silvesterstimmung hier im Hause sorgen. Mit ihnen, Silke, Susan und Heidi waren wir bei ungemütlichem Wetter gestern unterwegs um das Spektakel aus Licht und Farbe zu bestaunen.
Übrigens wurde ich Weihnachten reichlich beschenkt! Beispielsweise erhielt ich ein grandioses Buch! Würde ich jeden Tag ein Gramm darin lese, könnte ich es nach rund 11,5 Jahren aus der Hand legen! Falls ihr mehr wissen möchtet: „Beyond the Wall“!
Gute Vorsätze für das bereits begonnene Jahr habe ich wie immer nicht! Meine Familie weis was gut für mich ist! 😉
Nun Schluss! Es drängt die Zeit! Ich werde als Begleitung zum Eishockey benötigt!

Advertisements
Veröffentlicht in Familie, Fotos, Kinder

Die Alphatiere sind da!


Nun sind wir vom Bodensee zurück. Es waren vor allem recht heiße Tage. Nicht nur wegen der hochsommerlichen Temperaturen. Auch unsere beiden Alphatiere, Oscar und Fritz, sorgten für manche Schweißperlen. Für mannigfache Stürze benötigten wir neben bunten Heftpflastern vor allen Dingen tröstende Worte. Für die heruntergerissene Gardinenstange war ich allerdings nicht adäquat vorbereitet. So wurden  Dübel und einen Satz Imbusschlüssel vergessen. Durch gute Vernetzung konnten wir diese aber vor Ort besorgen. Bei gefühlten 40 Grad konnte dann der Schaden behoben werden. Ich glaube aber, eine Erhöhung der Deckungssumme in der Haftpflichtversicherung ist dringend geboten. Der Urlaub mit den beiden Rabauken hat mich gelehrt, dass es die Kleinen aber auch recht schwer haben. Da sollen sie Muttis Anweisungen befolgen. Oma und Opa haben ebenfalls Grenzlinien, die nicht überschritten werden dürfen und interne Reibereien sind natürlich auch reichlich vorhanden. Einiges an Konfliktpotential ist aber hausgemacht. Man sollte tunlichst darauf achten Gerechtigkeit walten zu lassen. Wenn Limonade, dann beide einen Becher gleichem Aussehens und gleichem Inhaltes. Das gilt für fast alle Dinge, die so im Alltag eine Rolle spielen. KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA  Hier mal ein Beispiel für gelebte Harmonie (Gleicher Becher, gleiches Eis, gleicher Löffel).
Sinnvoll ist es auch auf ein gleiches Tempo beim Essen zu achten. So kann vermieden werden, dass der Rest des Einen zur Begierde des Anderen wird. Im zweiten Bild, wurde nun nach meiner These alles außer Acht gelassen, was dem lieben Frieden dienen könnte. KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
Nur ein Becher Limonade und dazu noch zwei verschiedenfarbige Trinkhalme.

Es kam aber erstaunlicherweise zu keinerlei Zwistigkeiten. Es muss nach meiner Ansicht ein höheres, gemeinsames Interesse vorgelegen haben  (wir kennen das ja auch aus der großen Politik). Also seht mal zu, dass ihr konfliktfrei durch den restlichen Sommer kommt.