Veröffentlicht in Familie, Natur, Photo, Reisen, Wandern

Ich hab noch Sand in den Schuhen….


Ich hab noch Sand in den Schuhen aus Hawaii, so begann ein erfolgreicher Schlager, den die Älteren noch aus der Hitparade mit Bata Illic kennen und die Jüngeren von Dieter Thomas Kuhn bei einem seiner Konzerte auf der Waldbühne.
Bis Hawaii sind Heidi und ich nicht gekommen, aber vergangene Woche weilten wir auf der wunderschönen Insel Rügen. Wenn wir in früheren Jahren nach einem Inselurlaub wieder zu Hause waren, stellte der Sand in den Koffern und damit natürlich in der Kleidung immer ein Problem dar. Es empfahl sich das Reisegepäck auf dem Balkon oder anderswo im Freien auszupacken. Damit ließ sich eine großflächige Verteilung des Ostseesandes in der Wohnung verhindern. Diese Gefahr besteht heute kaum noch. Von Sellin bis Thiessow führt entlang der Küste eine breite Uferpromenade und ebenfalls ein durchgängiger asphaltierter Radweg. Das waren die etwa 15 km Strandabschnitt, die wir besuchten und durch das angenehme Wetter in bester Erinnerung behalten werden.
Eine Sache fanden wir besonders charmant. In den Bussen auf der Insel hatten Kinder das Kommando. Zumindest durften sie den Fahrgästen die Haltestellen und Umsteigemöglichkeiten ansagen und damit es gerecht zuging, kam an jedem Halt ein anderes Kind zu Wort. Eine sehr nette Idee!
Falls ihr noch etwas Urlaub und ein wenig Geld habt, überlegt nicht ewig. Auch bei Sturm und Regen lassen sich schöne Tage auf Deutschlands größter Insel verbringen!

Veröffentlicht in Familie, Fotos, Natur, Photo, Wandern

Es ist Ruhe eingekehrt!


Unsere beiden Jungs sind nun bereits in ihrer zweiten Heimat Spanien gelandet. Durch den Streik der Lokführer brachte Heidi Fritz schon zwei Tage früher nach Frankfurt. Oscar war nicht nochmal zu uns gekommen, sondern bei Mutti geblieben, da er sich einen kleinen Infekt eingefangen hatte.
Unsere wichtigste Aufgabe ist es, jedes mal Beschäftigungen zu finden, die es leicht machen auf die verschiedenen elektronischen Kommunikationsmittel wenigstens kurzzeitig zu verzichten.
Bewährt haben sich da Ausflüge zu spannenden Zielen, die eine interessante Geschichte erzählen.
Das sind zum Beispiel alte Burg-und Klosterruinen oder Mordsteine und Sühnekreuze.
So machten wir uns auf nach Paulinzella. Hier findet ihr eine alte Klosterruine, von wo der Weg zu einem Sühnekreuz führt, welches mitten im Wald versteckt, auf halbem Weg nach dem kleinen Ort Singen, einer tragischen Geschichte gewidmet ist.

Solche oder ähnliche Geschichten findet ihr überall im deutschsprachigen Raum und sie sind nicht nur für Kinder eine interessante Bereicherung. Falls ihr mal nach einem passendem Ziel in eurer Gegend sucht, Mordsteine und Sühnekreuze findet ihr hier!